Candide Nr. 1 — 12/2009 — Begegnung

Arnold Walz, Axel Kilian, Susanne Schindler
Wissen als Programm.

Arnold Walz und Axel Kilian erörtern die Rolle des digitalen Rechners und Programmierens in ihrer Arbeit als Architekten. Walz reflektiert den Einfluss seines Lehrers, Planungstheoretiker Horst Rittel, auf seinen Ansatz in der Konstruktion parametrischer Modelle zur Lösung komplexer Gebäudegeometrien. Kilian beschreibt sein Konzept der Entwurfsexploration als Methode, die relevanten Zwänge im Formfindungsprozess zu veranschaulichen. Beide sind sich einig, dass das Wissen, das seit den 1990er Jahren in der Ausführung komplexer Gebäudegeometrien erlangt wurde, nun auf die Architektur im Ganzen angewendet werden muss.

Candide Nr. 1, 12/2009

Seiten 49–68

Parametrisches Modell, P&C Kaufhaus Köln, 2005.
Parametrisches Modell, P&C Kaufhaus Köln, 2005.
Modell: Arnold Walz, designtoproduction

Download (pdf) 1.57 MB